casaE_089_20210424_DSC1541-Edit.jpg

CASA EMANUELA

Ort: Mailand - Italien

Bauherr: Privat

Tätigkeitsbereich: Entwurf, Detailplanung,             gestalterische Leitung

Zeitraum: 2020

Die Wohnung befindet sich in einem zentralen Viertel der Stadt Mailand, wo historische Villen den Platz mit modernen Mehrfamilienhäusern teilen. 
Analog zum Viertel, wo sich die Wohnung befindet, wurde das Ziel angestrebt Antike und Moderne dialogieren zu lassen: 
Eingebaute Schränke, durchdachte Details und eine integrierte Beleuchtung schaffen somit eine eher zurückhaltende Kulisse für die antiken Möbel und für die farbigen Wandhintergründe und die grossen Fenster mit Blick auf die historischen Gebäude der Umgebung.

 

Fotos: Francesco Scandinavo

casaE_002_20210424_DSC1213-HDR.jpg
Soggiorno.jpg
casaE_046_20210508_DSC1684-HDR.jpg

Der für den Neubau ursprünglich vorgesehene Grundriss der Wohnung im 1.OG wurde komplett hinterfragt und den Bedürfnissen und dem Stil der Bauherrschaft angepasst. Als Erstes wurden die langen Erschliessungswege aufgehoben. Somit konnte das vorher verhältnismässig kleine Wohnzimmer vergrössert werden und gleichzeitig als Verteiler für die Schlafzimmer umgebaut werden. Bei offenen Türen kann man den Blick in die "farbigen" Räume geniessen, die somit wie Bilder an den weissen Wänden werden. 

Casa Emanuela Umbau 1_100.jpg
Casa Emanuela Projekt 1_100.jpg
casaE_047_20210508_DSC1842-HDR.jpg

Die vorher nicht optimal genutzte Küche wurde in der Fläche zwar reduziert, dafür aber so entworfen, dass jedes Zentimeter ausgenutzt werden konnte und dank einer Doppeltür in direktem Bezug zum lichtdurchfluteten Wohn- und Essbereich gesetzt. 
Der dialogierende Kontrast zwischen Neuem und Antikem wird in jedem Zimmer ersichtlich. Somit werten sich die Elemente gegenseitig auf und widerspiegeln gleichzeitig die ironische Eleganz der Bauherrschaft. 

 

casaE_015_20210508_DSC1810-HDR.jpg
casaE_021_20210424_DSC1162-HDR.jpg

Jede Wand wurde ausgenutzt um eine integrierte Funktion zu beherbergen. Garderoben und Schränke sind somit Bestandteil des Grundrisses und ermöglichen viel Stauraum ohne die Luftigkeit des Raumes zu beeinträchtigen. 
Gesättigte Farben schaffen Akzente ohne dominant zu werden, während diskrete Details sich erst bei einem zweiten Blick entdecken lassen. 

casaE_010_20210424_DSC1222-HDR.jpg
casaE_093_20210424_DSC1566.jpg
casaE_039_20210424_DSC1279-HDR.jpg
casaE_036_20210424_DSC1243-HDR.jpg
casaE_067_20210508_DSC1711-HDR.jpg
casaE_057_20210424_DSC1435-HDR.jpg
casaE_079_20210424_DSC1336-HDR-Edit.jpg
casaE_086_20210508_DSC1732-HDR-Edit.jpg
casaE_088_20210424_DSC1554.jpg
casaE_073_20210508_DSC1750-HDR.jpg
casaE_074_20210508_DSC1753-HDR.jpg